Kinder sind bei uns willkommen.

Wir diagnostizieren und behandeln Schielerkrankungen und Fehlsichtigkeiten bei Kindern. In unserer  Kindersprechstunde schauen wir nach dem Rechten.

In den ersten Lebensjahren bilden Kinder ihr Sehvermögen aus. Nur dann, wenn beide Augen ein gleichermaßen scharfes Bild liefern, können Kinder das beidäugige Sehen vollständig entwickeln. Schielen und Fehlsichtigkeiten der Augen sind häufige Ursachen dafür, dass dieser Prozess ins Stocken gerät.

Das Tückische ist, dass Fehlsichtigkeiten bei Babys und Kleinkindern nicht immer offen zutage treten, zum Beispiel durch auffälliges Verhalten im Alltag. Falls etwas nicht in Ordnung ist, erkennen wir mögliche Fehlsichtigkeiten der Augen in der Kindersprechstunde rechtzeitig.

Gerade in der frühkindlichen Phase haben wir die Möglichkeit, Fehlentwicklungen frühzeitig entgegenzuwirken.
Wir erkennen frühkindliches Schielen rechtzeitig, diagnostizieren Störungen des ein- oder beidäugigen Sehens (Augenzittern), Störungen der Augenbewegungen (Doppelbilder) und behandeln kopfschmerzauslösende Augenproblematiken.

Wenn wir zum Beispiel eine Brillenbedürftigkeit bei Kleinkindern rechtzeitig behandeln, können wir mit einer Brille mögliche Einbußen der Sehfähigkeit, die in späteren Lebensjahren irreversibel sind, vermeiden.

Besuchen Sie unsere Kindersprechstunde, um die Entwicklung des Sehvermögens ihres Kindes zu überprüfen. Wir sind für Ihr Kind da.

Vereinbaren Sie einen Termin mit Ihrem Kind bei uns. Wir sehen uns!